Willkommen







22.04.2019: Der SC Dortelweil zieht ins Kreispokalfinale ein

Der Kapitän bringt das Team auf Finalkurs

Bad Vilbel (res)_ Nach einer schwierigen Anfangsphase setzte sich Gruppenligist SC Dortelweil am Ende deutlich bei Kreisoberligist SV Nieder-Weisel mit 4:1 durch. Zum dritten Mal steht der Sportclub damit im Kreispokalfinale.

Das Toreschießen ist normalerweise nicht seine Sache: In der Regel fällt Jakob Assheuer, der Kapitän des SC Dortelweil, eher durch Zweikampfstärke und Spielverständnis auf. Doch in der 49. Minute des Kreispokal-Halbfinales traf der Dortelweiler Mittelfeldspieler mit einem satten Vollspannstoß aus gut zehn Metern zum wichtigen 2:1 in die Maschen, nachdem zuvor Kevin Choleva mit einem Schlenzer den Pfosten getroffen hatte. Das war die Wende in diesem zuvor eng umkämpften Pokalmatch auf dem etwas holprigen Nieder-Weiseler Sportplatz. Fortan zirkulierte der Ball sicherer in den Reihen der leicht favorisierten Dortelweiler und in der 59. Minute erhöhte Leon Günther mit einem feinen 18-Meter-Abschluss nach einer grandiosen Vorarbeit von Christian Wiemann auf 3:1. Eine knappe Viertelstunde später leitete abermals der bärenstarke Wiemann das 4:1 ein: Nach einer Balleroberung im Mittelkreis setzte er zum Solo an und am Strafraum Kevin Cholewa in Szene, der das Leder dann versenkte.

Die letzte Viertelstunde des Spiels konnten die Dortelweiler Anhänger unter den rund 150 Zuschauern in Ruhe genießen, in der Anfangsviertelstunde hatten eher die Fans der Hausherren Freude am Spiel. Schon nach wenigen Minuten rettete SC-Abwehrchef Julian Mistezky in höchster Not, wenig später konnte aber auch er einen Patzer von Jonas Müller nicht mehr ausbügeln. Der Nieder-Weiseler Mittelstürmer Manuel Volp, der wenig später verletzt ausschied, versenkte das Leder eiskalt zum 1:0 ins lange Eck; SC-Keeper Yannick Rühl war chancenlos. Und auch im weiteren Verlauf der ersten Hälfte kamen die Dortelweiler kaum zu gefährlichen Aktionen. So führte bezeichnenderweise einen Standard in der 40. Minute zum Ausgleich: Oliver Steffen brachte einen Freistoß von links scharf vors Tor, der Nieder-Weiseler Keeper ließ prallen und Andrej Dogot versenkte den Ball humorlos zum 1:1 ins Netz.

Doch nach dem Wechsel brachte das schnelle 2:1 von Käpt’n Assheuer die Dortelweiler auf Finalkurs. Dort treffen sie jetzt auf Kreisligist FC Ober-Rosbach, der den FC Karben 3:2 besiegt hatte. Und nachdem der SC in seinen zwei vorigen Finals (gegen den FV Bad Vilbel und TürkGücü Friedberg) verloren hatte, wäre jetzt am 30. Mai 2019 der erste Finalsieg der Vereinsgeschichte drin.


Geschickt schirmt Dortelweils Spielführer Jakob Assheuer vor dem Nieder-Weiseler Frederic Nockemann den Ball ab. Er erzielte auch das vorentscheidende 2:1.


 

Gesund und aktiv-er-leben mit dem SC Dortelweil


 




Frühjahrs-Special beim Jumping Fitness

Jump dich fit für den Sommer

Beim SC Dortelweil gibt es seit einiger Zeit das Kursprogramm Jumping Fitness. Hierbei handelt es sich um ein Ganzkörper-Workout bei dem bis zu 400 Muskeln beansprucht werden. Das Trampolinspringen ist durch das abfedern besonders gelenkschonend und somit für Interessierte jeden Alters geeignet.
Für alle Neulinge und Interessenten gibt es für kurze Zeit eine kostenlose Probestunde Trainiert wird in der Turnhalle, Peter-Fleischauer Straße in Bad Vilbel. Die Trainingstage sind dienstags, mittwochs, donnerstags und freitags. Durch ein 10er Karten System können sich alle Teilnehmer flexibel für ihren Wunschtermin ein- und wieder austragen.
Sichere dir jetzt deinen Platz und entdecke das wunderbare Jumping Fitness für Dich. Anmeldungen und Fragen an die Trainerin Sonja Spaeth, mobil 01577-6079436 oder per Mail an jumpingfitness@scdortelweil.de




31.03.2019: SC Dortelweil - 1. FC-TSG Königstein 1:2

Wie schnell es im Fußball manchmal gehen kann, wenn man nicht mit absoluter Leidenschaft und Konsequenz zu Werke geht, durften die Zuschauer bei der Begegnung des SC Dortelweil gegen den 1. FC-TSG Königstein bestaunen. Wo noch in der ersten Halbzeit der SCD die bessere Mannschaft war, ohne freilich sich dabei allzu viele Großchancen herauszuspielen, drehten in der zweiten Hälfte die zunächst sehr blutleer wirkenden Königsteiner auf.

Beflügelt von dem klaren 5:1 Erfolg der Vorwoche begann der SCD schwungvoll. Gegen tief stehende Königsteiner kombinierte man sich ein ums andere mal bis an den Sechzehner der Gäste. Und in der 13. Minute schaffte man es dann sogar bis vor das Tor, wo Andrei Dogot nur durch ein Foul am Torschuss gehindert werden konnte. Nando Pröckl verwandelte den fälligen Elfmeter sicher zur 1:0 Führung. In der Folge gelang es noch ein, zwei mal gefährlich vor das Gästetor zu kommen. Aber dort fehlte dann die Übersicht bzw. die letzte Konsequenz, um die Führung auszubauen. So ging es mit einem knappen Vorsprung in die Pause. In der zweiten Halbzeit musste man dann den Eindruck gewinnen, dass Markus Beierle die gesamte Mannschaft ausgewechselt hatte. Denn plötzlich lief gar nichts mehr. Das Passspiel, das schon vor der Pause verbesserungswürdig war, kam komplett zum erliegen. Das Zweikampfverhalten war mangelhaft und auch die Laufbereitschaft ließ zu wünschen übrig. Umgekehrtes Bild auf der anderen Seite. Eine noch in der ersten Halbzeit völlig überforderte Königsteiner Mannschaft, fing nun an wenigstens zu kämpfen und zu rennen. Mit eifriger Unterstützung durch Dortelweiler Unzulänglichkeiten konnten diese dann das Ergebnis drehen und auf 2:1 zu ihren Gunsten stellen. Und da von Dortelweiler Seite keine konstruktiven Ideen mehr kamen, muss man letztlich konstatieren, dass man erneut völlig verdient drei Punkte aus der Hand gegeben hat, weil man nicht mit der richtigen Einstellung agiert hat. Dass die Saison für den SCD enttäuschend läuft ist lange kein Geheimnis mehr, aber dass so wenig Qualität, Leidenschaft und Emotion in einem Punktspiel angeboten wird, das ist eine durchaus neue Erfahrung in den Dortelweiler Reihen. (mg)


 

29.03.2019: Der SC Dortelweil präsentiert einen neuen Sponsor

Mit der N.A.M. Folientechnik können wir ab dem 01. Mai 2019 einen neuen Sponsor präsentieren. Er wird auf dem Kunstrasenplatz eine Bande mit seiner Werbung bedrucken und uns für die kommenden zwei Jahre unterstützen. Die N.A.M. Folientechnik ist ein in Bad Vilbel ansässiges Unternehmen, das sich hauptsächlich auf die Folierung von Fahrzeugen spezialisiert hat. Aber auch Banden und Banner und alles was mit Folien zu tun hat kann dort in Auftrag gegeben werden. Der Geschäftsführer Nando Amuedo Martellotta freut sich über jeden Kunden, der sein Auto durch eine Folierung aufwerten oder durch einen Werbeschriftzug auf sein Geschäft aufmerksam machen möchte. Martin Gunkel sagt über die Vereinbarung: "Nando hat beim SC Dortelweil selber aktiv Fußball gespielt und ist dem Verein lange auch als Zuschauer der Spiele verbunden. Es freut uns, dass er unsere Arbeit mit seinem Engagement würdigt und unterstützt. Wir hoffen, dass sich sein Engagement auch für ihn auszahlt."

Nando Amuedo Martellotta (rechts) bei der Vertragsunterzeichnung mit Martin Gunkel


 

28.03.2019: Mitteilung des Vorstands

Liebe Mitglieder,

auf der diesjährigen Mitgliederversammlung am 18. März 2019 haben sich die anwesenden Mitglieder mehrheitlich für eine Beitragsänderung ab dem 01. Januar 2020 ausgesprochen. Bitte finden Sie anbei ein Schreiben des Vorstands, in dem die neue Beitragsordnung bekannt gegeben und erläutert wird.

Mitteilung des Vorstands


 

24.03.2019: SV 1920 Hausen - SC Dortelweil 1:5

Die Begegnung in Hausen begann zunächst sehr kampfbetont. Bereits nach wenigen Minuten wurde Oliver Steffen in einer Kontersituation unsanft in vollem Lauf von den Beinen geholt, was richtigerweise die gelbe Karte gegen den Hausener Lars Jung zur Folge hatte. Wenig später ging Oliver Steffen selber in einem Zweikampf etwas ungeschickt zu Werke, indem er statt nach dem Ball nach den Beinen seines Gegenspielers trat. In der folgenden Rudelbildung behielt der gute Schiedsrichter Yannick Stöhr die Übersicht. Er gab Gelb gegen Oliver Steffen, sowie gegen zwei Hausener Spieler, die in der Rudelbildung geschuppst hatten. Einer davon war erneut Lars Jung, der somit vorzeitig duschen gehen musste. Die entstandene Überzahl nutzten die Dortelweiler sodann sofort und kamen durch einen schulbuchmäßigen Kopfball von Kevin Cholewa zur 1:0 Führung, die auch zur Pause Bestand hatte. Nach der Pause ging es weiter in Richtung Hausener Tor. Nachdem Andrei Dogot im Sechzehner vermeintlich gefoult wurde, gab es Elfmeter. Eine Disziplin, in der die Dortelweiler sich in den vergangenen Monaten oft schwer getan haben. Diesmal aber verwandelte Nando Pröckl souverän. Dann aber, nach einem Einwurf zu Yannick Rühl, kam dieser in Bedrängnis konnte nur relativ kurz klären und musste mit anschauen, wie die Hausener plötzlich frei vor ihm auftauchten und zum 1:2 verkürzten. Aber bevor irgendwelche Zweifel am Dreier für Dortelweil aufkommen konnten, hatte schon Andrei Dogot mit einem Kopfball den alten Abstand wieder hergestellt. In der Folge kamen dann noch Tiago Santos nach einer feinen Kombination von Jakob Assheuer mit Kevin Cholewa über die rechte Seite und erneut Andrei Dogot zu erfolgreichen Abschlüssen, was den verdienten 5:1 Sieg in Hausen besiegelte. Mit diesem Sieg konnte die Niederlage aus der Vorwoche gegen den FC Olympia Fauerbach wieder etwas ausgebügelt werden, do dass man sich weiter im Mittelfeld der Liga hält. Die Abstände sind jedoch weiterhin derart gering, dass man gut daran tut auch weiterhin Punkte einzufahren. Die nächste Gelegenheit dazu bietet sich am 31. März um 15:00 Uhr auf eigener Anlage gegen den 1. FC-TSG Königstein. (mg)


 

02.03.2019: SC Dortelweil - FC Kalbach 5:1

Bei diesmal guten Platzbedingungen auf dem Kunstrasen in Dortelweil, konnten die wenigen Zuschauer ein flottes Spiel beobachten. Die Gastgeber staffelten sich tief in der eigenen Hälfte und überließen den spielstarken Kalbachern den Ball. Bei Ballgewinn ging es dann mit wenigen Pässen schnell nach vorne. Die Kalbacher hatten dadurch naturgemäß deutlich mehr Ballbesitz, konnten aber dem Umschaltspiel der Dortelweiler nichts entgegen setzen. So kam Dortelweil zu guten Chancen, die bis auf wenige Ausnahmen alle effektiv genutzt wurden. So war es in der 7. Minute Kevin Cholewa nach feiner Flanke von Oliver Steffen, der vor dem Tor die Ruhe bewahrte, den Ball annahm und dann in die lange Ecke präzise abschloss. In der 44. Spielminute konnte Andrei Dogot eine schöne Kombination über die linke Seite erfolgreich abschließen, als mit einem geschickten Heber über die Abwehrreihe auf Nando Pröckl die Abseitsfalle der Gäste ausgehebelt wurde. In der zweiten Hälfte ging es munter weiter. Zwei Standardsituationen führten zu den Toren 3 und 4 durch den Dortelweiler Neuzugang Dumitru Chiriloae und erneut durch Andrei Dogot, der damit sein Torekonto auf 10 Tore in dieser Saison aufbessern konnte. Den Dortelweiler Schlusspunkt setzte erneut Kevin Cholewa ehe kurz vor Schluss der Gast noch seinen Ehrentreffer durch Ricardo Harrabi erzielen konnte. Letztlich der einzige Schönheitsfehler in einer von Anfang bis Ende taktisch diszipliniert geführten Partie der Dortelweiler. (mg) 


 

Februar 2019: Der SC Dortelweil freut sich über ein gelungenes Faschingswochenende

Unter dem Motto Reeperbahn organisierte der SC Dortelweil gleich zwei Faschingsveranstaltungen im Kultur- und Sportforum. Doch zunächst wurde eine Woche lang aufgebaut und dekoriert, bevor zahlreiche Närrinnen als Matrosinnen, leichte Damen, Polizisten, Rocker oder St. Pauli Fan zur Weiberfastnacht in die Halle strömen konnten. Wie jedes Jahr, heizte die Band „The Twisters“ bereits vor Programmbeginn das Publikum ordentlich ein. 

Nach dem Einzug des Elferrates jagte ein Highlight das nächste - klassische Gardetänze und Büttenreden, die Playbixen und die Bembelbuwe aus Nieder-Erlenbach fegten über die Bühne. Besondere Hingucker waren neben den beiden Männerballetten auch die vier Nummernboys, die das Publikum zum Toben brachten. Chrissi, die Pole-Tänzerin , die auf das Lied „Halleluja“ eine tolle Show performte,  zeigte dann wieder eine ganz andere  Seite der  Dortelweiler „Reeperbahn“ . Die Tanzgruppe Release vom SC Dortelweil entführte das Publikum in die Zeit der 50er Jahre und wurde erst nach einer Zugabe von der Bühne entlassen. Mit einem großen Finale endete der offizielle Teil des Programms. Jedoch ließen es sich viele der närrischen Weiber nicht nehmen, noch einige Stunden ausgelassen zu tanzen.

Am folgenden Tag wurde der Saal komplett für die Narrennacht umgebaut. Es wurden Buden mit Stehtischen aufgebaut und eine Lounge-Ecke eingerichtet. Für die passende Partystimmung sorgten die Musiker der Band Hi5 aus Gelnhausen, die durch ihre Spielfreude und ihre lockere und sympathische Ausstrahlung das Publikum begeistern. Zu dem 100% live gespielten Programm von Hi5 zählte eine Mischung aus aktuellen Charts, stimmungsvollen Partyhits und bekannten Pop- und Rockklassikern. Die Tanzgruppe Release und die Dortelweiler Kerbburschen sorgten zwischendurch für tolle Showeinlagen.

Zu den Bildern


 

24.02.2019: SV der Bosnier - SC Dortelweil 3:1

Das erste Pflichtspiel des Jahres ist immer mit dem einen oder anderen Fragezeichen versehen. Auch wenn die Freundschaftsspiele zuvor durchaus Grund zur Hoffnung auf einen erfolgreichen Auftakt geben, gibt es einem keine Garantie auf einen erfolgreichen Start. Und so war es auch für unsere Herren in diesem Jahr. Trotz ansprechender Leistungen in den Vorbereitungsspielen musste man im ersten Pflichtspiel des Jahres 2019 beim SV der Bosnier verdient als Verlierer vom Platz gehen. Sicherlich waren die Platzbedingungen auf einem vom Winter noch sehr unebenen Rasenplatz nicht optimal, weshalb sich auch kein schönes Fußballspiel entwickeln konnte. Aber in einer von Zweikämpfen geprägten Partie konnten sich unsere Jungs nur selten behaupten. Dennoch ging es zunächst vielversprechend los. Nach einer verunglückten Abwehr des gegnerischen Torhüters zielte Andrei Dogot einige Zentimeter zu hoch und verfehlte so das leere Tor aus etwas mehr als 25 Metern nur knapp. Leider wurde dann aber im Gegenzug in Minute 11 in den eigenen Reihen der Ball nicht richtig geklärt, was dem Gegner genug Zeit gab, den Ball irgendwie in unser Tor hineinzuwurschteln. In der Folge gab es wenige Szenen, die berichtenswert wären. Einige vielversprechende Angriffe auf beiden Seiten, aber ohne dass es zwingende Torchancen gegeben hätte. Erst in der 52. Minute gab es wieder etwas Aufregung. Patrick Eiwanger war gerade verletzungsbedingt gegen Julian Mistetzky vom Feld genommen worden, da wurde die neu formierte Hintermannschaft von einem Steckpass überrascht und es stand 2:0 für die Platzherren. Zu diesem Zeitpunkt gab es wenig, was einen noch an einen Punkt glauben ließ. Aber wie es im Fußball manchmal so ist, kurz vor Schluss wurde der eingewechselte Ljujic bei einem Solo bedrängt und im Sechzehner in den Augen des Schiedsrichters zu Fall gebracht. Diese Chance ließ sich Nando Pröckl nicht nehmen und verkürzte auf 2:1 per Foulelfmeter. Alle Versuche, zum Ende hin noch einen lucky Punch zu setzen, schlugen jedoch fehl und in der Schlussminute fiel die Entscheidung zu Gunsten des SV der Bosnier als in einem 1 gegen 1 der Keeper Yannick Rühl machtlos war und auch alle Versuche von Kevin Cholewa den Ball noch vor der Linie zu erreichen scheiterten. So stand am Ende eine verdiente Niederlage gegen eine Mannschaft aus der Spitzengruppe der Liga. Nun kommt als nächster Gegner am Samstag, den 02. März um 15:30 Uhr der FC Kalbach nach Dortelweil, der seine Auftaktbegegnung gegen den Tabellenführer aus Oberrad mit 1:0 ebenfalls verloren hat. Diese Begegnung ist mit Blick auf den angestrebten Klassenerhalt umso wichtiger. (mg)


 

Pressemitteilung vom 22. Februar 2019

Der SC 1959 Dortelweil e.V. hat sich mit seinem Co-Trainer der ersten Mannschaft Julian Mistetzky auf eine weitere Zusammenarbeit für die Saison 2019/2020 geeinigt. Der Vorstand ist mit seiner Arbeit und seiner Expertise sehr zufrieden. Trotz seines noch recht jungen Alters hat er sich bei der Mannschaft schnell Respekt verschafft. Auch der Zusammenarbeit mit dem neuen Chef-Trainer Frank Ziegler sehen alle Beteiligten positiv entgegen. Damit sind die Planungen in Bezug auf das Trainerteam der ersten Mannschaft vorerst abgeschlossen.

Der Vorstand des SC 1959 Dortelweil e.V.


 

Veröffentlichung vom 08. Februar 2019

Einladung sowie Tagesordnung zur Mitgliederversammlung des SC 1959 Dortelweil e.V. am 18. März 2019 um 19:30 Uhr

Am Montag, den 18.03.2019 um 19:30 Uhr findet im Vereinsheim des SC 1959 Dortelweil e.V. auf dem Sportgelände in Dortelweil die jährliche Mitgliederversammlung des SC 1959 Dortelweil e.V. statt. Alle Mitglieder sind dazu herzlich eingeladen.

Tagesordnung

1. Eröffnung und Begrüßung
2. Feststellung der ordnungsgemäßen Einberufung der anwesenden stimmberechtigten Mitglieder und der Beschlussfähigkeit der Mitgliederversammlung
3. Genehmigung der Tagesordnung
4. Berichte der einzelnen Abteilungen
5. Bericht des Kassenwarts
6. Bericht der Kassenprüfer
7. Entlastung des Vorstandes
8. Wahl des Vorstands für die kommenden zwei Jahre bis zur Mitgliederversammlung 2021
9. Wahl der Kassenprüfer 2019
10. Beratung und Beschlussfassung über eine strukturelle und preisliche Anpassung der Mitgliedsbeiträge ab dem 01. Januar 2020
11. Ehrungen und Gedenken
12. Verschiedenes

Anträge auf Ergänzungen der Tagesordnung müssen bis zwei Wochen vor der Versammlung schriftlich beim Vorstand eingereicht werden.  (§ 9 Abs. 4 der Satzung).

Der Vorstand des SC 1959 Dortelweil e.V.


 

Pressemitteilung vom 07. Februar 2019

Eine Ära geht zu Ende

Am 30. Juni 2019 endet beim SC Dortelweil nach 11 Jahren eine Ära. Der Verein trennt sich zum Ende der Saison vom Trainer der ersten Mannschaft Markus Beierle. Markus hat beim SC Dortelweil den größten sportlichen Erfolg der Vereinsgeschichte zu verantworten. Mit ihm gelang in den Jahren 2011 und 2012 der Durchmarsch von der Kreisoberliga in die Verbandsliga. Auch wenn dieses Niveau nicht gehalten werden konnte, so war in den Folgejahren doch immer wieder ein erneuter Aufstieg in die Verbandsliga im Bereich des Möglichen. Und das war möglich trotz der Tatsache, dass der Verein nicht in erfahrene und damit eher teure Spieler investieren konnte. Dies ist und war ein Verdienst von Markus Beierle, der dank seiner bodenständigen Art und seiner fußballerischen Kompetenz immer wieder junge Talente für unseren Verein gewinnen und entwickeln konnte. Trotz dieser Verdienste, waren wir im Vorstand mehrheitlich der Meinung, dass es dem Verein und der Mannschaft gut tun wird, neue Reizpunkte gesetzt zu bekommen.

Neuer Trainer ab dem 01. Juli 2019 wird der ehemalige Spieler Frank Ziegler werden. Frank war Teil der damals erfolgreichen Aufstiegsmannschaft in die Verbandsliga. Nach dem Ende seiner Spielerlaufbahn schlug er umgehend die Trainerlaufbahn ein. Seitdem hat er erst beim SSV Heilsberg und dann bei der FSG Burg-Gräfenrode bewiesen, dass er eine junge Mannschaft entwickeln und nach oben führen kann. Seine Aufgabe wird es sein, unsere junge Mannschaft so umzugestalten und zu entwickeln, dass ein neuer Anlauf zum Aufstieg in die Verbandsliga möglich wird. Eine feste Zeitvorgabe dafür gibt es nicht. Wer aber den Ehrgeiz von Frank kennt, der weiß, dass er sich diesem Ziel von Tag 1 an aufopferungsvoll widmen wird.

Der Vorstand des SC 1959 Dortelweil e.V.


 

Pressemitteilung vom 01. Februar 2019

Der Vorstand des SC 1959 Dortelweil e.V. hat auf seiner gestrigen Sitzung Herrn Rüdiger Köhler mit sofortiger Wirkung zum sportlichen Leiter des Mädchen- und Damenfußballs ernannt. In dieser Funktion wird Herr Köhler Mitglied des erweiterten Vorstands des Vereins sein. Damit wird formal nachgezogen, was sowieso schon von Beginn des Mädchen- und Damenfußballs im SC Dortelweil gilt. Herr Köhler ist und bleibt damit erster Ansprechpartner für alle Fragen rund um die Fußballerinnen unseres Vereins.

Kontaktdaten von Rüdiger Köhler

Der Vorstand des SC 1959 Dortelweil e.V.


 

Wir suchen für die jetzige und die kommende Saison noch fußballbegeisterte Spielerinnen für die Mädchenspielgemeinschaft Bad Vilbel sowie für unsere Damenmannschaften.

Jahrgang U 8 = ab 2011-2013
Jahrgang U 10 = ab 2009-2010
Jahrgang U 12 = ab 2007-2008 (Gruppenliga)
Jahrgang U 14 = ab 2005-2006 (Ziel Hessenliga)
Jahrgang U 16 = ab 2003-2005 (Hessenliga, Ziel Bundesliga)
Damen 1&2 = ab 1988 - 2002 (Kreisoberliga & Verbandsliga)

Bei Interesse bitte Rüdiger Köhler kontaktieren: +49 157 85913406

Menu

Termine

26.05.2019 15:00 Uhr
SC Dortelweil - Spvgg. 05 Oberrad
28.05.2019 19:30 Uhr
Training
30.05.2019 17:30 Uhr
FC Ober-Rosbach - SC Dortelweil
25.06.2019 19:00 Uhr
Trainingsauftakt 2019/2020

mehr

Wir unterstützen:



Unsere Partner: