25.09.2008 SC Dortelweil - VFR Ilbenstadt 3:3

Auch nach dem zweiten Unentschieden in Folge bleibt der SCD auch bei bereinigter Tabelle auf dem ersten Platz, da sowohl Beienheim als auch Türk Gücü an diesem Spieltag überraschende Niederlagen hinnehmen mussten. Wiedermal musste der SCD gegen einen recht tief stehenden Gegner antreten, der hauptsächlich auf Konter lauerte. So fanden die Spieler des SCD auch nur schwer ins Spiel. Die erste Möglichkeit (15.) hatte der Gast aus Ilbenstadt. Constantin Rupp wurde mit einem langen Ball auf die Reise geschickt und war einen Tick schneller am Ball als der heraus stürmende Schlussmann des SCD Sascha Marscheck. Rupp spitzelte den Ball am Keeper aber auch am Tor vorbei. Danach schien der SCD nun aufgewacht. Innerhalb von vier Minuten (19. – 23.) ergaben sich drei Gelegenheiten für den SCD. Das erste Tor (27.) erzielte jedoch der Gast. Constantin Rupp verlängerte im Anschluss an eine Ecke einen Ball aus ca. 6 Metern ins lange Eck. Der SCd zeigte sich aber wenig beeindruckt von dem Rückstand. Sebastian Bunzel spielte, bei einem Angriff durch die Mitte, einen Pass in die Tiefe auf Hakan Kilic. Dieser fackelte nicht lange und erzielte den Ausgleich (34.). Als die Dortelweiler wohl schon mit den Gedanken in der Pause waren, ging der Gast durch Markus Fröhlich mit 1:2 in Front (44.). Wieder war es ein langer Ball der zu Unstimmigkeiten in der Abwehr des SCD führte. Diese nutze Fröhlich und schob aus ca. 13 Metern ins lange Ecke ein. Der SCD machte direkt nach der Pause weiter Druck und hatte bereits in Minute 46 die Chance zum Ausgleich. Der Schuss von Hakan Kilic aus 18 Metern wurde jedoch von Schlussmann Sürer abgewehrt. In der 52. Minute dann doch der Ausgleich. Fidel Zegai brachte von rechts außen einen Freistoß in die Mitte, den Erkan Uslu unhaltbar ins Tor köpfte. Nur eine Minute später fast die Führung für den SCD durch Martin Steppan, dessen Schuss aber gerade noch abgeblockt wurde. Als sich die Gäste das erste mal in Halbzeit zwei in Richtung Tor des SCD bewegten, bekamen sie vom Schiedsrichter einen Elfmeter geschenkt. Dieser nach einem langen Ball beim Kopfballduell ein Foul von Alexander Schäfer gesehen. Mehr als fragwürdig. Den geschenkten Elfer verwandelte Constantin Rupp (55.) zur erneuten Führung für Ilbenstadt. Die Männer von Markus Beierle bewiesen aber erneut große Moral und wurden in der 66. Minute belohnt. Diesmal Elfmeter für den SCD nach eindeutigem Foulspiel an Filip Bilen. Martin Steppan trat an und scheiterte am guten Schlussmann Dennis Sürer. Dieser war dann aber gegen den gut nachsetzenden Hakan Kilic machtlos, der den Ball aus spitzem Winkel im langen Eck unterbrachte. Der SCD blieb nun weiter am Ball und erspielte sich weitere Möglichkeiten, die jedoch ungenutzt bleiben. Trauriger Höhepunkt des Spiels war die Verletzung von Erkan Uslu, der sich die Schulter auskugelte und ins Krankenhaus gebracht werden musste. (est)

SCD: Sascha Marscheck, Sven Marscheck, Schäfer (Birsin), Uslu (Götz), Breitenbach, Bunzel, Zegai, Bilen, Steppan, Karagöz, Hakan Kilic

Tore:
0:1 (27.) Constantin Rupp
1:1 (34.) Hakan Kilic
1:2 (44.) Markus Fröhlich
2:2 (52.) Erkan Uslu
2:3 (55.) Constantin Rupp (FE)
3:3 (66.) Hakan Kilic

Wir unterstützen:



Unsere Partner: