05.10.2008 SV Nieder-Weisel - SC Dortelweil 3:1

Nun ist es passiert. Am 15. Spieltag musste der SCD seine erste Niederlage hinnehmen. Mit 3:1 verloren die Mannen um Trainer Beierle beim SV Nieder-Weisel. Eine völlig unnötige Niederlage, da man eigentlich die bessere Mannschaft gewesen ist. Selbst mit 10 Mann, nachdem Hakan Kilic wegen groben Foulspiel die rote Karte gesehen hatte, war man keinesfalls unterlegen. Eher im Gegenteil. Der SCD machte auch in Unterzahl weiter Druck und versuchte den Ausgleich zu erzielen. Zu diesem Zeitpunkt stand es 2:1 für die Gastgeber. Diese waren nach nur acht Minuten in Führung gegangen, nachdem Sebastian Volp nach einer Flanke von Can Zarifoglu freistehend zum 1:0 einköpfen konnte. Die Anfangsphase hatte es durchaus in sich. Der SCD konnte sich nach 11 Minuten bei Schlussmann Sascha Marscheck bedanken, der zunächst eine Flanke und dann einen Schuss der Gastgeber abwehren konnte. Dann war der SCD an der Reihe. Bent Birsin nutze einen schweren Fehler von Torwart Henrik Maas aus und markierte den Ausgleich zum 1:1 (13.). Noch vor der Pause kam der SV Nieder-Weisel nach einer Freistoßflanke von Stefan Mortiz zum 2:1 (31.). Abermals traf Sebastian Volp, der seinem Bewacher davon gelaufen war und den Ball ins kurze Eck schob. Eine zur Halbzeit glückliche Führung der Gastgeber, da sich auch der SCD gute Möglichkeiten herausgespielt hatte, aber ein wenig glücklos im Abschluss war. Nach der Pause ein ähnliches Bild. Der SCD machte das Spiel und der Gastgeber lauerte auf Konter. Der SCD war dem Ausgleich näher als der SV Nieder-Weisel dem 3:1. Chancen ergaben sich für den SCD genug, die jedoch allesamt nicht genutzt wurden. In Minute 67 hätte es dann eigentlich einen Handelfmeter für den SCD geben müssen, aber der Unparteiische hatte das Handspiel leider nicht gesehen. Stattdessen gab es nur eine Minute später die rote Karte für Hakan Kilic, der im Mittelfeld zu einer Grätsche ansetzte und auch den Ball spielte. Dennoch war das Einsteigen für den Schiedsrichter zu hart. Aber auch jetzt ließ sich der SCD nicht hängen und drängt auf den Ausgleich. Zwangsläufig ergaben sich nun mehr Räume zum Kontern für die Hausherren. Das 3:1 resultierte dann auch aus einem Konter der von Can Zarifoglu zum 3:1 (85.) erfolgreich abgeschlossen wurde. Vorausgegangen war ein Schuss der nur an die Latte ging. Der Ball gelangte zum Torschützen, der den Ball aus 18 Metern ins Tor drosch. Unter dem Strich eine vermeidbare Niederlage für den SCD die mit 3:1 auch zu hoch ausgefallen ist. (est)

SCD: Sascha Marscheck, Sven Marscheck, Karagöz, Schäfer (Ljujic), Breitenbach (Gutberlet), Beierle, Zegai, Bunzel, Steppan, Birsin, Hakan Kilic

Tore:
1:0 (8.) Sebastian Volp
1:1 (13.) Bent Birsin
2:1 (31.) Sebastian Volp
3:1 (85.) Can Zarifoglu

Wir unterstützen:



Unsere Partner: