13.04.2009 SV Gronau- SC Dortelweil 2:6

Der SC war das ganze Spiel über die spielbestimmende Mannschaft, kam in der ersten Hälfte jedoch nicht über ein 1:1 hinaus. Bereits nach 17 Minuten schlug sich die Überlegenheit des SC in Toren nieder. Fidel Zegai erzielte nach Zuspiel von Martin Steppan das 1:0 für den SC. Jedoch versäumte es der SC das zweite Tore noch vor der Pause nachzulegen. Sowohl Sebastian Bunzel als auch Stefan Ljujic verfehlten das Tor aus gter Position (23. Und 37.). Der SV Gronau gab in der 35. Minute ein erstes Lebenszeichen von sich, als Timo Beck aufs kurze Eck zielte, jedoch an Schlussmann Marscheck scheiterte. Kurz vor der Pause rettet Markus Beierle gegen Timo Beck auf der Linie (44.). In der Nachspielzeit der ersten Hälfte dann doch noch der Ausgleich für den SV Gronau durch Hugo Fonte Da Silva (46.) als er den Ball an Keeper Marscheck vorbei ins Tor spitzelte. Nach der Pause Trat der SC wie entfesselt auf. In Minute 53 scheiterte David Beljan mit einem 16 Meter Kracher an der Unterkante der Latte. Nur fünf Minuten später war David Beljan per 22 Meter Freistoß erfolgreich (2:1, 58.). Abermals David Beljan besorgte das 3:1 (61.), nachdem er sich den Ball an der Mittellinie erkämpft hatte, und allein auf den Torwart lief. Das 4:1 verhinderten die Gronauer in der 68. Minute, nach dem ein Heber von Fidel Zegai noch vor der Linie geklärt werden konnte. Dann machte der Schiedsrichter das Spiel wieder spannend, nach dem er wegen Haltens eine sehr fragwürdigen Strafstoß für Gronau gab. Die Chance ließ sich Timo Beck nicht nehmen und verkürzte auf 2:3 (71.). Dann begann Gronau sich zu dezimieren. Den ersten Platzverweis gab es für Oliver Müller (74., gelb-rot). Nach 80 Minuten hätte der SC den Sack eigentlich schon zumachen müssen, als vier SCler auf Schlussmann Jonas zuliefen. Glück für Gronau das der letzte Pass zu einem Spieler im Abseits gespielt wurde. Nur vier Minuten später war es dann aber soweit. Der SC bekam einen Freistoß aus ca. 35 Metern. David Beljan spielte den Ball in die Tiefe zu Fidel Zegai, der direkt in die Mitte passte auf den freistehenden Hakan Kilic, der zum 2:4 einschob (84.). Nach Foulspiel an Fidel Zegai von dem Gronauer Eric Zahradnik sah dieser die gelb-rote Karte (85.) und der SC bekam einen Strafstoß zugesprochen. Im Zuge dieser Entscheidung meckerte Sascha Hewig zu viel und sah ebenfalls gelb-rot (85.). Den fälligen 11er verwandelte Hankan Kilic zum 5:2 (86.9 für den SC. David Beljan setzte nach schönen Zuspiel von Hakan Kilic schließlich, was die Tore anging, den Schlusspunkt (89., 6:2). Den endgültigen Schlusspunkt setzt jedoch Timo Beck, als er in der 90. Minuten wegen nachtretens die rote Karte sah. (est)

SCD: Sascha Marscheck, Steppan (Karagöz), Uslu, Beierle (Beljan), Bunzel, Zegai, Bilen, Hakan Kilic, Gutberlet, Ljujic (Gülenc), Sven Marscheck

Tore:
0:1 (17.) Fidel Zegai
1:1 (46.) Hugo Fonte Da Silva
1:2 (58. David Beljan
1:3 (61.) David Beljan
2:3 (71.) Timo Beck
2:4 (84.) Hakan Kilic
2:5 (86.) Hakan Kilic
2:6 (89.) David Beljan

Wir unterstützen:



Unsere Partner: