26.04.2009 SC Dortelweil - SV Nieder-Weisel 3:1

Der SC wahrte seine Chance aus eigener Kraft die Meisterschaft nach Dortelweil zu holen durch ein 3:1 gegen den bisherigen Tabellenführer aus Nieder-Weisel. Der SC beherrschte über die gesamte Spieldauer den Gegner und kam schon in der ersten Hälfte zu guten Möglichkeiten. Stefan Ljujic scheiterte zweimal mit Schüssen aus 18 bzw. 16 m am Gästekeeper (20., 23.). auch Hakan Kilic brachte nach einer Flanke von Fidel Zegai den Ball nicht im Tor unter, da er die Kugel nicht voll traf (28.). Nieder-Weisel tauchte in der ersten Hälfte lediglich zweimal vor dem SC-Gehäuse auf. In der 31. Minute fiel eine verunglückte Flanke auf die Latte, und in der 36. Minute gelang den Gästen ein Konter der zum 0:1 durch Dominik Straßheim führte. Der SC gab aber sogleich die richtige Antwort. Direkt nach Wiederanpfiff erzielte Fidel Zegai nach Zuspiel von Hakan Kilic das wichtige 1:1 (37.). Nach der Pause setzte Nieder-Weisel das erste Ausrufezeichen, als Can Zarifoglu einen 29 m Freistoß an die Oberkante der Latte setzte. Abermals Fidel Zegai war es, der das 2:1 (63.) für den SC erzielte. Vorausgegangen war eine Doppelchance für den Gast. Zunächst konnte dem Angreifer der Ball im letzten Moment weggegrätscht werden, dann hielt Schlussmann Sascha Marscheck gegen Sebastian Volp glänzend. Im Gegenzug dann das 2:1 für den SC. Martin Steppan hatte die große Chance in der 70. Minute für eine Vorentscheidung zu sorgen, als er zum 11-Meter antrat. Sebastian Bunzel war in Strafraum zu Fall gebracht worden. Der an diesem Tag gut aufgelegte Gästeschlussmann Daniel Schneider hielt jedoch den fälligen Strafstoß. Dies wäre von den Gästen beinahe bestraft worden, als sie in der 82. Minuten die große Möglichkeit zum Ausgleich hatten. Eine abgefälschte Flanke von der linken Seite konnte Keeper Marscheck noch so gerade abwehren. Der Ball gelangt jedoch zu einem Nieder-Weiseler Angreifer der den Ball aber über das leere Tor jagte. Den Schlusspunkt setzte dann Daniel Gutberlet in der 87. Minuten mit einem 27 m Knaller in den Winkel zum 3:1. (est)

SCD: Sascha Marscheck, Steppan, Bilen, Beierle, Bunzel, Zegai, Beljan (Karagöz), Hakan Kilic, Gutberlet, Ljujic (Gülenc), Sven Marscheck

Tore:
0:1 (36.) Dominik Straßheim
1:1 (37.) Fidel Zegai
2:1 (63.) Fidel Zegai
3:1 (87.) Daniel Gutberlet

Wir unterstützen:



Unsere Partner: