23.08.2009 SC Dortelweil - FC Germania 1911 Enkheim 1:1

Am Ende des Spiels stand nur ein Punkt anstatt drei Punkten zu buche. Die Gäste hatten sich den Punkt aufgrund der ersten Hälfte durchaus verdient, so dass man nicht von einem unverdienten Punktgewinn für Enkheim sprechen konnte. Dennoch war es für Enkheim ein Punktgewinn und für den SC zwei Punkte Verlust, da der Ausgleichstreffer sehr, sehr spät, nämlich erst in der 94.!!! Minute fiel. Warum der Schiri fünf Minuten nachspielen ließ, wird sein Geheimnis bleiben. Zum Spiel selbst lässt sich festhalten, dass der SC in den ersten 45. Minuten in einigen Szenen Glück hatte, dass die Enkheimer den letzten Ball nicht zum Mitspieler brachten, der den Ball dann nur noch ins Tor hätte schieben müssen. Für den SC konnten man lediglich durch Robin Dobios in der 32. Einen Torschusss verbuchen. So ging es mit 0:0 in die Pause. Die zweite Hälfte gehörte dagegen dem SC. Nun stand man hinten sicher, so dass die Enkheimer nicht mehr durchbrechen konnten. Auch sonst gelang es Enkheim nicht eine Chance herauszuspielen. Kurz nach der Pause verwehrte der Schiedsrichter dem SC einen klaren 11 Meter, als Robin Dobios im 16er gefoult worden war. Der SC konnte sich zudem Chancen durch Hakan Kilic (63.) und Filip Bilen (79.) herausspielen, ehe dann Fidel Zegai einen 18 Meter Freistoß zum 1:0 (85.) verwandelte. Kurz vor dem 1:1 durch Simon Winkler, den die SC Abwehr in der 94. Minuten nicht mehr aufhalten konnte, hatte der SC die Möglichkeit zum 2:0. Es kam anders, so dass man sich am Ende mit einem Punkt begnügen musste. (est)


SCD: Milicevic, Gülenc (Rüther), Herch, Tekle (Uslu), Beierle, Bunzel, Zegai, Sven Marscheck, Dobios (Ljujic), Bilen, Hakan Kilic

Tore:
1:0 (85.) Fidel Zegai
1:1 (94.) Simon Winkler

Wir unterstützen:



Unsere Partner: