02.05.2010 SC Dortelweil - KSV Tempo Frankfurt 13:0

In einer höchst einseitigen und sehr torreichen Partie schlug der SCD den KSV Tempo Frankfurt eindrucksvoll mit 13:0. Die Gäste die bereits als Absteiger aus der Gruppenliga Frankfurt West feststehen gingen beim SCD regelrecht unter. Anteil hieran hatte sicher auch der früher Doppelschlag des SCD in Minute 7 und 8. Hakan Kilic erzielte das 1:0 per Kopfball nach einer Ecke von Robin Dobios. Nur eine Minute später schloss Stefan Ljujic nach Zuspiel von Filip Bilen erfolgreich zum 2:0 ab. Damit war die Moral des Gegners gebrochen und das Torfestival des SCD nahm seinen Lauf. Das 3:0 besorgte erneut Hakan Kilic (12.) nach Zuspiel von Selam Tekle. SC Schlussmann Sascha Marscheck brauchte sich im gesamten Spiel nur einmal auszeichnen. Nach einer Ecke der Gäste parierte Marscheck den Kopfball von Davcic glänzend. Vor der Pause sorgten Robin Dobios (15., Zuspiel Beljan), Hakan Kilic (19., Zuspiel Dobios) und Stefan Ljujic (25., Zuspiel Beljan; 28., 11m nach Foulspiel an Hakan Kilic) für den 7:0 Halbzeitstand. Der SC gab sich auch nach der Halbzeit mit dem Ergebnis nicht zufrieden und legte durch Fidel Zegai (8:0, 48., Zuspiel Ljujic) direkt nach. Ab der 52. Spielminute musste der Gast auch noch auf ihren Schlussmann Grubac verzichten, der nach wiederholten Foulspiel mit gelb-rot vom Platz geschickt wurde. Für ihn stand fortan Feldspieler Zlatan Petrosevic zwischen den Pfosten. Aber auch er konnte weitere 5 Treffer nicht verhindern. Es trafen für den SCD Alexander Ghebrezghi (9:0, 55., Zuspiel Beljan), Stefan Ljujic (10:0, 73., Zuspiel Beljan), Hakan Kilic (11:0, 75., Abstauber nach Schuss Ghebrezghi), Stefan Ljujic (12:0, 78., Zuspiel Ghebrezghi) und Hakan Kilic (13:0, 80., Zuspiel Topal). Tempo verlor in der 78. Spielminute zudem auch noch Kovacic durch eine rote Karte, da dieser sich zu stark beim Schiedsrichter beschwert hatte. Zu allem Überfluss verletzte sich Aushilfstorwart Petrsevic bei einem Schuss von Stefan Ljujic noch an der Hand und musste das Feld mit Verdacht auf Hand bzw. Handgelenksbruch verlassen. Für den SCD ein enorm wichtiger Sieg der aufgrund der Höhe fast schon als vier-Punkte Sieg zu bewerten ist. (est)

SCD:
Sascha Marscheck, Sven Marscheck, Tekle, Herch, Beierle, Bunzel (Ghebrezghi), Beljan (Topal), Kilic, Dobios (Zegai), Ljujic

Tore:
  1:0 (07.) Hakan Kilic
  2:0 (08.) Stefan Ljujic
  3:0 (12.) Hakan Kilic
  4:0 (15.) Robin Dobios
  5:0 (19.) Hakan Kilic
  6:0 (25.) Stefan Ljujic
  7:0 (28.) Stefan Ljujic
  8:0 (48.) Fidel Zegai
  9:0 (55.) Alexander Ghebrezghi
10:0 (73.) Stefan Ljujic
11:0 (75.) Hakan Kilic
12:0 (78.) Stefan Ljujic
13:0 (80.) Hakan Kilic

Wir unterstützen:



Unsere Partner: