10.09.2015 SC Dortelweil - SG Ober-Erlenbach 3:2

Nach den Siegen gegen Neu-Anspach und Usingen, sowie im Pokal gegen Nieder-Weisel konnte der SCD mit dem Heimsieg gegen Ober-Erlenbach seine Siegesserie ausbauen und sich bis auf Platz 5 in der Tabelle vorarbeiten.

Doch gleich zu Beginn des Spiels erlitt der SCD einen Rückschlag, denn der aufgerückte Sarfo verwertete aus stark abseitsverdächtiger Position einen langen Ball zum 0:1 Führungstreffer der Gäste (2.). Der SCD ließ sich von diesem Gegentreffer nicht runterziehen und bekam nach Foul von Sarfo an Ljujic einen Elfmeter zugesprochen, den Cholewa im rechten oberen Eck zum 1:1 Ausgleich unterbrachte (9.).

Kurz darauf bewahrte Höß seine Mannschaft vor dem Rückstand, indem er einen gefährlichen Freistoß von Bittner parierte (11.). Wenige Minuten vor der Pause fiel aus dem Nichts das 1:2 für Ober-Erlenbach, Atmani kam in Folge eines Freistoßes an den Ball und brachte ihn in der rechten unteren Ecke unter (42.). Auf der Gegenseite wurde dem SCD erneut ein Elfmeter zugesprochen, Corlija hatte Dogot gefoult. Der beim ersten Versuch noch erfolgreiche Cholewa schaffte es diesmal nicht, Höß zu überwinden (45.).

In der zweiten Hälfte drängte der klar spielbestimmende SCD auf den Ausgleich, hatte aber ebenso wie die schwach konternden Gäste Schwierigkeiten, sich die nötigen Torchancen zu erspielen. Einzig ein Kopfball von Dogot, der das Tor knapp verfehlte (49.) und ein Schuss vom Erlenbacher Mittelfeldspieler S. Grassler, den Dittmar mit einer guten Fußabwehr zur Ecke klärte (58.), stellten eine echte Gefahr dar.

Zur Schlussphase der zweiten Hälfte erhöhte die Dortelweiler Mannschaft das Tempo noch weiter und kam nun auch vermehrt zu Abschlüssen. Trotz der Chancen durch Stahl (74./86.), Eiwanger (77.) und Cholewa (80.) war der mittlerweile hochverdiente Ausgleichstreffer noch immer nicht gefallen. Es dauerte bis zur 89. Minute, als Arnold mit einer Flanke aus dem Halbfeld den nun im Sturm spielenden Dogot bediente und der per Kopf ins rechte Eck zum 2:2 traf. Beflügelt durch diesen Treffer schaffte es der SCD, zu einer letzten Chance zu kommen: Stahl steckte den Ball auf den links durchlaufenden Bittner durch, der passte wiederum nach innen zum freistehenden Cholewa, der sich diese Chance nicht entgehen ließ und zum 3:2 einschob (90+2.).

Der Wille der Dortelweiler Mannschaft, alles zu tun, um noch den Ausgleich zu erzielen, wurde am Ende mit einem Sieg belohnt. Dieser ist zwar in seiner Enstehung glücklich, aber durchaus nicht unverdient, wenn man berücksichtigt, dass der SCD vor allem in der zweiten Hälfte das Spiel dominiert hat und über die gesamte Spieldauer hinweg deutlich mehr investierte. (va)

Aufstellungen

SC Dortelweil: Dittmar, Arnold, Eiwanger, Dogot, Pröckl, Assheuer, Ghebrezghi, Bittner, Steffen (74. Zegai), Cholewa, Ljujic (46. Stahl)

SG Ober-Erlenbach: Höß, Beck (68. Paszun), Sarfo, Corlija, Hossain, F. Grassler, Atmani (78. Bremerich), Pottmeyer, Doeppes, S. Grassler, Alempic

Torfolge

0:1 Sarfo (2.)
1:1 Cholewa (9.)
1:2 Atmani (42.)
2:2 Dogot (89.)
3:2 Cholewa (92.)

 

Wir unterstützen:



Unsere Partner: